Drip: Höhlenmediale 2015

Eine interaktive Installation für Touchscreen-Stele bei der Höhlenmediale 2015, einer Ausstellung mit zeitgenössischer Medienkunst in Deutschlands höchstgelegener Schauhöhle am Gipfel des Wendelsteins. Drip ist die Simulation wachsender Höhlen in Videospiel-Ästhetik zwischen Game-Of-Life und Tetris. Die Höhle wird als Resonanzraum interpretiert und verändert so den Klang der auftreffenden Tropfen. Der Besucher bestimmt an einem Touchscreen selbst die Position…

BOX {contra} BASS

28. März 2015, Boxwerk München Die Klangimprovisation BOX {contra} BASS versinnbildlichte im Münchner Boxclub BOXWERK mentale und physische Zustände des Kampfes. Ausgangsmaterial bildeten die vorhandenen Klänge des Ortes, die mittels Kontaktmikrofonen von Fitnessgeräten, Glocken und anderen Klangquellen abgenommen und live-elektronisch verarbeitet wieder im Raum wiedergegeben wurden. Einen akustischen Kontrapunkt dazu bildete ein Trio aus Kontrabass, Alphorn…